Neubau - Alles und alle unter einem Dach

Viele, viele Nachteile ergeben sich für Eltern, Lehrer, Erzieher, vor allem aber für Schulkinder, wenn eine Grundschule dauerhaft in zwei Standorte zersplittert ist. Es ist müßig, unseren jahrelangen Kampf um einen Schulneubau hier wiederzugeben. Dank des engagierten Einsatzes sachverständiger Bürger und der zuständigen Kompetenzträger auf kommunaler, Kreis- und Landesebene ist 2018 endlich eine Dynamik aufgekommen, die uns auf den dringend benötigten Schulneubau in absehbarer Zukunft hoffen lässt. Offenbar gibt es spätestens seit der Landratsneuwahl 2018 auch keinen politischen Entscheidungsträger mehr, der diese Entwicklung zu bremsen sucht. Hier finden Sie die jüngsten Entwicklungen.


10.08.2018 - Neue Zufahrt für Grundschule in Bad Berka

Die rote Linie im linken Bildteil markiert den Verlauf der Straße, die künftig den Neubau der Bad Berkaer Grundschule von der Tiefengrubener Straße aus erschließen könnte. Für deren Bau ist aber der Kauf weiterer Flächen nötig.


06.07.2018 -Ausschreibung für Neubau: Grundschule geht zuversichtlich in die Ferien

Die Nachricht, dass der Kreistag Weimarer Land beschlossen hat, den Neubau der Grundschule in Bad Berka nun tatsächlich ausschreiben zu lassen, stimmt jene, die es betrifft, hoffnungsvoll. (...)


05.07.2018 - Landkreis (endlich) in Vorbereitung eines Zuwendungsantrags bei der Thüringer Landesregierung - Generalunternehmen soll Grundschule bauen

Lange genug hat es gedauert. Nun endlich kann der Kreis Weimarer Land den Neubau der Grundschule in Bad Berka in die Wege leiten. Der Kreistag gab dazu mehrheitlich grünes Licht. Bereits im März 2017 war beschlossen worden, die Grundschule Bad Berka hinsichtlich ihrer Dreizügigkeit zu erweitern. Dazu gehört der Neubau am Siedlerweg für 336 Schüler. Der Bebauungsplan ist beschlossen. Die dort zur Bebauung vorgesehenen Flächen will der Kreis bis Ende August kaufen. Das Land will das Vorhaben mit maximal 5 Millionen Euro fördern. Der Kreis hat beim Infrastrukturministerium derweil beantragt, den Zuwendungsantrag bis Ende 2018 einreichen zu können. Man brauche noch etwas Zeit zur Vorbereitung. Das Projekt soll als Gesamtvergabe, sprich, von einem Generalunternehmen umgesetzt werden. (...)


24.05.2018 - Thüringer Landesregierung stellt 5 Millionen Euro für Bad Berkaer Schulneubau am Siedlerweg in Aussicht

Das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft hat gemeinsam mit dem Bildungsministerium das aktuelle Programm für den Schulbau aufgestellt. "Thüringen hält 2018 rund 100 Millionen Euro für Investitionen bereit. Damit werden 29 weitere große Schulbauvorhaben gefördert. Anträge für die ausgewählten Schulen können jetzt gestellt werden. Wir haben in diesem Jahr die Projektfördermittel und die pauschalen Zuweisungen für Schulinvestitionen deutlich erhöht", sagte Infrastrukturministerin Birgit Keller. Im April waren insgesamt 40 Millionen Euro pauschal an die staatlichen Schulträger ausgereicht worden. Zusammen mit der Projektförderung sind für 2018 insgesamt 140 Millionen Euro für den Schulbau eingeplant. (...)


12.12.2017 - Schulneubau Bad Berka hat Priorität im Haushalt des Kreises

Mit der Übernahme der Schulträgerschaft auch für die Schulen im Stadtgebiet von Apolda hat sich der Investitionsbedarf an den Schulgebäuden gewaltig erhöht. Doch ohnehin wurde mit der Aufstellung eines neuen Schulnetzplanes durch den Kreistag mit 10-jähriger Laufzeit auch ein neues Schulinvestitionsprogramm notwendig. Das stellte die Verwaltung in der vergangenen Woche dem Kreistag vor. Demnach liegt der Investitionsbedarf an den Schulen des Kreises bis zum Jahre 2028 bei rund 68,5 Millionen Euro – einschließlich der erforderlichen Planungsleistungen. (...) Weil keiner im Detail weiß, wie sich die Haushaltssituation des Kreises in den nächsten Jahren entwickelt, hat die Verwaltung auch an eine Prioritätenliste gedacht. Dort steht unangefochten der Schulneubau in Bad Berka an erster Stelle. (...)


09.11.2017 - Baurecht für den Siedlerweg

"Die Stadt hat ihre „Hausaufgaben“ auf dem Weg zum Grundschul-Neubau am Siedlerweg erfolgreich erledigt – nur der formale Akt fehlt jetzt noch. Bürgermeister Volker Schaedel informierte in der jüngsten Stadtratssitzung die Abgeordneten über grünes Licht aus dem Landratsamt: In einem Schreiben vom 26. Oktober teilte das dortige Bauamt mit, man habe bei der Prüfung des vom Stadtrat am 25. September beschlossenen Bebauungsplanes „keine Verletzungen von Rechtsvorschriften“ festgestellt. (...) Mit diesem Tag besteht folglich Baurecht auf dem Gelände neben dem Marie-Curie-Gymnasium." (...)


21.10.2017 - Fast 250 Kinder setzen ein Zeichen für den Siedlerweg

"Fast 250 Kinder, zwölf Pädagogen und der Hausmeister der Bad Berkaer Grundschule Am Hexenberg versammelten sich gestern Vormittag dort, wo sie sich ihr künftiges Domizil wünschen: auf der Ackerfläche am Siedlerweg, gleich neben dem Marie-Curie-Gymnasium. Eine Projektwoche lang hatten sie sich mit dem Neubau-Thema beschäftigt, unter dem Titel „Zukunfts(t)räume – Neue Schule“. Für den gemeinsamen Abschluss waren die Erst- und Zweitklässler gut 20 Minuten zu Fuß vom Hexenberg herunter gelaufen, die Kinder der dritten und vierten Klassen sind seit Jahren aus Kapazitätsgründen in Räume des Gymnasiums ausgelagert. Die Kinder und Lehrer wollten mit dieser Projektwoche auch ein Zeichen senden: „Jetzt, wo von Seiten der Stadt aus alles klar ist und nur noch die Entscheidung des Kreises fehlt, ist das wichtig“, sagte Schulleiterin Martina König. „Die Chancen stehen so gut.“ Die Tatsache, dass bereits die zuständige Beigeordnete des Weimarer Landes, Christiane Schmidt-Rose, zum Termin vor Ort war, um mit der Schulleitung die künftige Raumplanung zu besprechen, wertet sie als positives Signal." (...)

Fertig zum Einbauen in den Eingangsbereich eines künftigen Schulgebäudes: Die Hexenberg-Grundschüler präsentieren am erhofften Standort am Siedlerweg die bunten Steine, die bei der Projektwoche entstanden. Foto: Michael Grübner (2)
Fertig zum Einbauen in den Eingangsbereich eines künftigen Schulgebäudes: Die Hexenberg-Grundschüler präsentieren am erhofften Standort am Siedlerweg die bunten Steine, die bei der Projektwoche entstanden. Foto: Michael Grübner (2)

27.09.2017 - Siedlerweg-Zufahrt nur aus Süden und in Schrittgeschwindigkeit

"Stadtrat Bad Berka beschließt Bebauungsplan für künftige Grundschule und Ausbau der Stadion-Sanitärräume"...


25.09.2017 - Bad Berkaer Stadtrat beschließt Inkrafttreten eines Bebauungsplans

"Der Stadtrat der Stadt Bad Berka hat in öffentlicher Sitzung am 25.09.2017 den Bebauungsplan Grundschule „Am Siedlerweg“ in der Fassung vom September 2017 (...) als Satzung beschlossen. (...). Der Bebauungsplan „Am Siedlerweg“ tritt mit dieser Bekanntmachung in Kraft (§ 10 Abs. 3 BauGB). (...)


29.11.2016 - Schulneubau: Münchberg unter Druck Aus Bad Berka

Die 250 Kinder von der Staatlichen Grundschule Am Hexenberg haben sich im vergangenen Jahr für einen Schulneubau am Siedlerweg aufgestellt. Foto: Maik Schuck.
Die 250 Kinder von der Staatlichen Grundschule Am Hexenberg haben sich im vergangenen Jahr für einen Schulneubau am Siedlerweg aufgestellt. Foto: Maik Schuck.

"Mit mehreren Schreiben haben sich gestern Eltern und Kollegium der Grundschule Bad Berka, Bürgermeister Dr. Volker Schaedel und der CDU-Fraktionsvorsitzende im Stadtrat, Michael Jahn, massiv für einen Kreistagsbeschluss am Donnerstag zugunsten eines Grundschulneubaus am Siedlerweg stark gemacht. Anlass war die Ankündigung des Landrates Hans-Helmut Münchberg, statt eines Neubaus am Siedlerweg die Grundschule am Standort Hexenberg zu erweitern." (...)


04.07.2013 - Grundschulprojekt Am Hexenberg ist vorerst nicht realisierbar

Bad Berka hat einen Traum. Den Traum von einer Grundschule, in der alle Schüler aller Klassen unter einem Dach lernen können, Platz haben, sich nicht in "drangvolle Enge" fügen müssen, wo Kinder mit und ohne Handicap unterrichtet werden, wo sich Klassenräume auf den Wald, auf die städtische Bibliothek ausdehnen lassen und wo sogar Platz für Vorschulkinder ist, die all diese Lernmöglichkeiten anzapfen dürfen.

Wie weit die Grundschule "Am Hexenberg" noch von ihrem Ziel entfernt ist, sollte am Dienstagabend auf einer erweiterten Schulkonferenz geprüft werden. Dem Förderverein der Schule ist es gelungen, Vertreter des Landes und des Kreises Weimarer Land an einem Tisch zu versammeln. Die Kreistagsfraktionen, die Kreisverwaltung, die Thüringer Staatskanzlei und die Ministerien für Bildung und Bau: Sie alle kamen. Doch gemessen am Zuspruch blieb das Ergebnis: ernüchternd. (...)