aktuelles




das 2. Halbjahr beginnt


der 1. Besuch in der stadtbibliothek bad berka


Stadtführung mit hella tänzer

Das neue Thema “Mein Heimatort” im Heimat- und Sachkundeunterricht begann für die Klasse 3c mit einer Exkursion. Frau Tänzer, die ehemalige Ortschronistin, führte uns zu vielen Gebäuden und Einrichtungen in Bad Berka. Dazu erzählte sie viele interessante Informationen und lustige Episoden. Die Schüler lernten die Herkunft und Bedeutung des Sprichwortes “durch die Lappen gehen” kennen, erfuhren, dass das Rathaus eine Monduhr hat, aus dem Goethebrunnen heilsames Wasser sprudelt, Goethes Jagdgäste im Edelhof übernachteten und Bad Berka von vielen Bränden und Hochwassern heimgesucht wurde. Die Schüler lauschten sehr aufmerksam den Ausführungen von Frau Tänzer. Wir danken ihr sehr, dass sie diesen Rundgang so schnell und unkompliziert für uns ermöglicht hat.

Klasse 3c


schöne Winterferien


Es ist seit langem Tradition, dass am letzten Schultag vor den Winterferien vorgelesen wird. Heute durften die 3. und 4. Klassen in der 2. Stunde Herrn Dr. Vogler in der Aula des MCG lauschen. In der dritten Stunde trafen sich dann alle Kinder der 1. und 2. Klassen zum gemeinsamen Halbjahresabschluss in der Aula am Hexenberg. Wir sangen gemeinsam das "Lied über mich". Auch hier las Herr Dr. Vogler vor. Für die "Kleinen" wählte er zwei Märchen aus: "Der Hase und der Igel" und "Der Fischer und seine Frau". Ein großer Applaus als Dankeschön wurde an beiden Standorten gespendet. In der 4. Stunde gab es dann für alle die Halbjahreszeugnisse.

Wir wünschen allen erholsame Winterferien.


So schön ist der Januar 2024


Bewegte Pause am 08.01.24

Am Donnerstag führten alle Klassen anlässlich des

 

"Jahres des Schulsports" eine bewegte Pause durch.

 

Hier ein paar Eindrücke von unseren Eichhörnchen.


Die Pinguine starten mit einer Überraschung ins neue Jahr. Der Klassenraum wurde über die Weihnachtsferien mit Probeteppich ausgelegt. Wir bedanken uns recht herzlich bei Herrn 

Christian Agthe (Bodenleger), der uns seine Arbeitsleistung spendete.


Herzliche Wintergrüße zum neuen jahr 2024



Winterzeit ist Märchenzeit - Bühne frei für „Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch“

 

 „Die ganze Welt ist eine große Geschichte, und wir spielen darin mit.“

 Michael Ende (deutscher Schriftsteller)

 

Am Montag, den 11. Dezember, stand für die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Bad Berka ein ganz besonderer Ausflug an. Herausgeputzt und voller Aufregung erschienen die Kinder in der Schule. Nach dem gemeinsamen Frühstück machten sich alle Schulklassen auf den Weg zu ihren Reisebussen, welche als nächsten Halt „Theater Erfurt“ verkündeten. Nach einer kleinen Busfahrt erreichten die über 200 Kinder das Theater in Erfurt. Die Aufregung stieg, als die Kinder im Saal ihre Plätze einnahmen. Gespannt warteten alle auf den Beginn der Inszenierung „Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch“ nach Michael Ende. Mit einem atemberaubenden und modernen Bühnenbild fesselten die Schauspielenden die Kinder in ihren Bann. Durch den Einsatz von moderner Bühnenbildtechnik, „echtem“ Zauberschwefel und kleinen Feuereinlagen wurde das Stück für die Kinder ein wahrer Erfolg.

 

„Das war richtig cool, wie sich die Bühne bewegt hat.“ (Zitat Klasse 3)

„Ich kannte das schon von Kika. Das war aber viel krasser.“ (Zitat Klasse 4)

 


Überfall der Weltraumpiraten - Buchlesung von Christian Friedrich für die Erst- und Zweitklässler

Der Autor Christian Friedrich war zu Gast im Zeughaus in Bad Berka und präsentierte den Erst- und Zweitklässlern sein Buch "Überfall der Weltraumpiraten". 

 

Herr Friedrich las nicht nur einfach vor, sondern erzählte lebhaft aus seinem Buch. Besonders beeindruckend war, dass er die Kinder mit fast allen Sinnen einbezog. Durch seine lebendigen Beschreibungen konnten die Kinder die Geräusche und Gerüche des Weltraums förmlich spüren. Auch visuelle Elemente wie Bilder und Illustrationen wurden verwendet, um die Fantasie der Kinder anzuregen und ihnen eine noch intensivere Vorstellung von der Geschichte zu ermöglichen.

 

Die Buchlesung war ein voller Erfolg und hat den Kindern nicht nur Spaß gemacht, sondern auch ihre Begeisterung für das Lesen und die Fantasie angeregt. Herr Friedrich hat es geschafft, die Kinder mit seiner lebhaften Art zu fesseln und ihnen die Freude am Lesen näherzubringen.


Die drei ??? und der höllenzug- eine Lesung von christian friedrich

Nach den Büchern "Die drei ??? und der verrückte Professor" sowie "Die drei ??? und das Phantomkrokodil" begeisterte Christian Friedrich nun mit seinem Abenteuerroman "Die drei ??? und der Höllenzug". 

Im Zeughaus konnten die Kinder der dritten und vierten Klassen am Donnerstagmorgen des 7. Dezembers der Lesung von Christian Friedrich lauschen. Der Autor, der gemeinsam mit seiner Frau Cally Stronk mittlerweile drei Bücher für die drei Fragezeichen geschrieben hat, überraschte Groß und Klein mit einem sehr lebendigen Programm. Das Publikum wurde nach Kalifornien in die Welt der drei Fragezeichen entführt und musste diesen bei ihrer Mission aktiv helfen. Auf ihrer Fahrt mit dem Höllenzug lösten die Schüler spannende Rätsel und knackten zum Schluss das Schloss eines geheimnisvollen Buches, in dem sich Autogrammkarten befanden. 

Das sagen die Kinder zur Lesung von Christian Friedrich:

"Mir hat es sehr gut gefallen, vor allem die Geräusche." (Maya, 4b)

"Ich fand es sehr spannend. Das Buch mit dem Code hat mir besonders gefallen." (Clara, 4a)

"Mir hat gefallen, dass es spannend war. Die Rätsel fand ich toll und dass er seine Stimme verstellt hat." (Eva, 3a)

Die vom November verschobene Lesung war nun nicht nur eine tolle Überraschung, die anlässlich des Vorlesetages stattfand, sondern auch ein unvergesslicher Höhepunkt in der Adventszeit. 


30.11.23 Der traditionelle Weihnachtsmarkt

Nach vier Jahren Pause konnten wir am 30.11.23 endlich wieder einen Weihnachtsmarkt auf dem Schulhof am Hexenberg durchführen. Nach einer kleinen musikalischen Eröffnung hat uns Herr Vollmer, der Vorsitzende des Schulfördervereins, zwei nigelnagelneue Tablets übergeben. Diese konnten von den Spendengeldern des diesjährigen Sommerfestes gekauft werden. 

In wunderschöner winterlicher Atmosphäre wurden an den verschiedenen Ständen von 16:00 bis 18:00 Uhr Adventsgestecke, weihnachtliche Dekoobjekte, Basteleien der Kinder und Eltern, Schmuck sowie Kosmetika angeboten. Für das leibliche Wohl gab es frische Waffeln, Popcorn, Bratwurst, gebrannte Mandeln; Kakao und Punsch. Zur Überraschung aller leuchtender Kinderaugen durfte der Weihnachtsmann nicht fehlen. 

Ein großes Dankeschön geht an alle helfenden und bastelnden Hände sowie den Förderverein ohne den dieses tolle Event nicht möglich ist!

Der Erlös des Marktes geht auch in die Spendentopf für neue Tablets. Unter dem Motto "Digital wird real" sammeln wir weiter, um das Lernen durch und mit den Endgeräten zu ermöglichen!


besuch in der bibliothek


Vorlesewettbewerb am 22.11.2023

Am Mittwoch, den 22.11.2023 fand in der Bibliothek Bad Berka der Vorlesewettbewerb der 3. und 4. Klassen statt. Teilgenommen haben: Matilda (4a), Matilda (3b), Aaron (3c), Eva (3a) und Cosima (4b). In der Jury saßen Maya und Alma aus der vierten Klasse und zwei Mitarbeiterinnen der Bibliothek. Alle Teilnehmer haben sich gut geschlagen. Aber schließlich hat die Jury eine Entscheidung getroffen: Matilda (4a) hat den Vorlesewettbewerb gewonnen. 

Dieser Artikel wurde von Alma und Maya verfasst. 


Bewegte Kinder

 

Am 16.11.23 stand für alle 3. Klassen fest: Es wird ein sportlicher Vormittag. Was genau die Kinder erwartete, wussten sie bis dato noch nicht.  

Gespannt und hochmotiviert stellten sich die Kinder den 6 Testaufgaben:

  1. Einbeinstand
  2. 20-m-Sprint
  3. Standweitsprung
  4. Medizinballstoßen
  5. Sternlauf
  6. Sechs – Minuten - Lauf

Abschließend erhielten alle Schüler/innen eine Urkunde und ein rotes T-Shirt, welches der LSB für jedes teilnehmende Kind zur Verfügung stellte. In den nächsten Monaten werden die Ergebnisse ausgewertet, sodass jedes Kind einen individuellen Fitness-Pass erhält. Eltern von Kindern mit besonderem Präventionsbedarf erhalten im Nachgang Empfehlungen zur Bewegungs- und Sportförderung. Begabte Kinder hingegen bekommen konkrete Tipps für Sportvereine. Ziele sind es, mehr Schüler/innen für den regelmäßigen Sport in den Vereinen zu begeistern, Eltern und Pädagogen als Motivatoren zu gewinnen sowie qualitätsgesicherte Angebote in Vereinen und Schulen auszubauen.

Ein großes Dankeschön möchten wir an dieser Stelle Richard und Eric aussprechen. Dank Ihrer tatkräftigen Unterstützung kam bei den Kindern keine Langeweile auf und alle konnten zügig in der vorgegebenen Zeit getestet werden.

Franziska Demske, Sportlehrerin  


rund um den igel

Unsere ersten Klassen durften sich zu Hause mit dem Igel beschäftigen. Heute wurden die Ergebnisse stolz vor den Klassen präsentiert. Neben Leckereien, gebastelten Igelplakaten, Laternen, Büchlein und Igelhäusern konnten die Kinder ihr gesammeltes Sachwissen über das Nutztier erweitern. Vielen Dank an die unterstützenden Eltern, die diesen Tag so beeindruckend unterstützt haben.


1. Hilfe- Kurs

Am Samstag, den 11.11.23 "feierten" die Pädagoginnen den Start in die 5. Jahreszeit nicht vor dem Rathaus in Bad Berka sondern in der Aula am Hexenberg. In einer Schulung in 1. Hilfe wurden unsere Kenntnisse für Ersthelfer aufgefrischt. Natürlich durften um 11:11 Uhr die Pfannkuchen nicht fehlen. 


Apfelprojekttag

Am 30. Oktober 2023 veranstaltete die Grundschule "Am Hexenberg" einen Apfelprojekttag für die drei ersten Klassen. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg und brachte den Schülern die vielfältige Welt der Äpfel näher.

 

Für die Kinder standen sechs Stationen zur Wahl, die ihnen ein abwechslungsreiches und lehrreiches Erlebnis boten. So konnten die Kinder mit Äpfeln backen, drucken, basteln, ein Apfellied singen und sogar einen leckeren Apfeltee zubereiten. Besonders an diesem herbstlichen Tag war der Apfeltee sehr willkommen.

 

Der Apfelprojekttag war nicht nur unterhaltsam, sondern auch pädagogisch wertvoll, da die Schüler viel Wissenswertes über Äpfel und ihre vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten lernten. Die Begeisterung und das Engagement der Schüler machten den Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle Beteiligten.


Eröffnung unserer Ausstellung im Rathaus


Die Grundschule feiert in die Herbstferien

 

„Wiegen Drachen in den Lüften sich mit Blättern froh im Tanz,

sitzt der Herbst auf einer Wolke,

schickt uns seinen Farbenglanz“ (Elke Bräunling)

 

Am 29.09.2023 läutete die Grundschule traditionell mit dem Herbstfest die Herbstferien ein. Vom Hexenberg und aus der Bergstraße wanderten die Schülerinnen und Schüler mit ihren Flugdrachen stolz zum Flugplatz in Bad Berka. Die Kinder freuten sich, ihre bunten Drachen steigen zu lassen und gemeinsam mit der ganzen Schule den Herbst zu feiern. Die gesamte Rollbahn des Flugplatzes wurde für das Drachensteigen genutzt. Jede Klasse hatte eine eigene Feuerstelle, an der sie sich mit Würstchen oder Stockbrot stärken konnte.

Ein großer Dank gilt den ersten Klassen für die Organisation des Festes sowie Herrn Zimmer und vielen Eltern und Großeltern für die Unterstützung bei der Umsetzung.

 

Die Grundschule „Am Hexenberg“ wünscht schöne und erholsame Herbstferien. 


Der clean up-day macht schule

Bereits das zweite Mal beteiligte sich unsere Grundschule „Am Hexenberg“ und somit knapp 200 Schüler samt ihren Lehrer- und Erzieherinnen sowie weiteren helfenden Händen an diesem Bildungsprojekt, welches durch eine gute Zusammenarbeit zwischen dem Bauhof, der Stadt und unserer Schule geplant wurde. Ziel sollte es sein, gemeinsam und aktiv unsere Schulumgebung und die Stadt Bad Berka vom Müll und Abfall zu befreien. Gleichzeitig ging es um die Sensibilisierung zur Förderung eines umweltbewussten Umgangs und eines abfallvermeidenden Konsums. 

Mit der Begrüßung durch Herrn Jahn auf dem Bauhofgelände und unter der Leitung von Herrn Zimmer gab es den Startschuss für unsere Klassen. Ausgestattet mit Warnwesten, Handschuhen, Greifern und Müllbeuteln durchstreiften die Erst- bis Viertklässler in verschiedenen Routen ihren Schulort. Damit legten die Kinder mehrere Kilometer zurück und staunten nicht schlecht, welcher Unrat sich wo versteckte. Aus den hintersten Ecken angelten die Spürnasen akribisch den Müll. Kopfschüttelnd und mit dem Ausruf „Umweltverschmutzung“ entdeckten die Grundschüler die verrücktesten Gegenstände. Glasflaschen, Imbusschlüssel, Stecker und zahlreiche Schrauben zählten beispielsweise dazu. Auch größerer Unrat wie Metallschienen und Backsteine wurden gefunden. Für den Abtransport konnten die Schüler ihre blauen und gut gefüllten Müllsäcke sichtbar an den Straßenrand stellen.   

Am Ende staunten alle nicht schlecht, was an einem Tag durch so viele fleißigen Hände an Müll zusammengetragen wurde.

Als Dank für ihren Fleiß erhielten unsere Klassen je einen Gutschein von 15 Euro für die Eisdiele „OHA“. 


Bist du ein Aqua-Agent?

Am Donnerstag, dem 31.08.2023, sind wir, die Waschbärenklasse 3a mit den Kindern der 3b zum Rohrwasserpumpwerk gelaufen. Dort haben wir zuerst Frau Müller, Herrn Schröter, Herrn Birkfeld und Herrn Pfeifer kennengelernt. Diese begleiteten uns – auf dem Weg ein Aquaagent zu werden.

Frau Müller erklärte uns einiges zum Wasserschutzgebiet. Gemeinsam entschieden wir, welche Gegenstände, in solch einem Gebiet genutzt werden dürfen und welche nicht. Wusstest du, dass ein Fahrrad in einem Wasserschutzgebiet fahren darf und ein Ölkanister eine große Gefahr für unser Wasser und damit für uns bedeutet?

Wir durften sogar einen Blick in einen Brunnen werfen und das Wasser aus einem Hydranten sprudeln sehen.

Mit Herrn Pfeiffer konnten wir experimentieren. Wir durften mit Gießkannen ein Becken beregnen und schauen, wie das Wasser durch den Sandstein und viele kleine Steine versickerte. Die daran angeschlossene Pumpe beregnete die Wiese neben uns. Herrn Schröter beeindruckten wir mit unserem Wissen zum Wasserkreislauf. Wir wussten schon einiges.

Nach einer 30-minütigen Wanderung zur Trinkwasseraufbereitungsanlage und einer kleinen Verschnaufpause durften wir noch einmal staunen. Mit Frau Müller ging es ungefähr 10 Meter in die Höhe. Aus dem Quelltopf beobachteten wir, wie das Wasser sprudelte. Auch unterhielten wir uns über verschiedene Filter und die Enteisenung bzw. Entmanganung. Durch verschiedene Prozesse und die Führung des Wassers durch verschiedene Rohrleitungen konnten wir am Ende das ganz saubere Wasser in einem riesigen Becken entdecken. Das Becken sah so wie in einem Schwimmbad aus. Das Wasser hatte aber nur eine Temperatur von ungefähr 10 Grad Celsius, sonst hätten wir darin schwimmen können.

Weil wir so viel wussten und Neues kennenlernen konnten, sind wir ab jetzt Aqua-Agenten, die mit einem Beutel voller Überraschungen und einem eigenen Ausweis belohnt wurden. Herzlichen Dank an den Wasserversorungszweckverband und das tolle Team, das uns begleitete.

 

 

Eva/ Frau Demske


Die erste Schulwoche

Seit einigen Jahren ist es an unserer Schule Tradition, dass wir uns in der ersten Schulwoche nach den Sommerferien genauer mit den Kneippschen Lehren befassen. Bewegung, Wasser, Heilkräuter, die Einheit von Körper und Seele und eine ausgewogene vitaminreiche Ernährung tragen erheblich zur Gesunderhaltung des Körpers bei. In dieser Woche erfuhren die Kinder, wie man sich gesund ernährt, welche Heilkräuter auf unseren heimischen Wiesen wachsen und wozu sie verwendet werden oder das Wassergüsse zur Abhärtung unseres Körpers beitragen. Viele Klassen waren im Kneippbecken am Goethebrunnen, andere nutzten das schöne Wetter zur Abkühlung im Freibad oder sie bewegten sich aktiv in der Turnhalle. Das Lernen an vielen unterschiedlichen Orten bereitete den Kindern großen Spaß.


Der erste schultag

Mit viel Freude und Gesang startete der Schulanfang

Am 21. August 2023 startete für die Schülerinnen und Schüler nach den Sommerferien das neue Schuljahr. Nachdem die Klassen 3 und 4 den ersten Schulmorgen im Schulteil des Marie-Curie-Gymnasiums gemeistert hatten, fanden sie sich zur Begrüßung der Schulanfänger gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen am Hexenberg ein. Zur feierlichen Begrüßung richtete Frau Budde zunächst motivierende Worte an die gesamte Schülerschaft und das Kollegium. Anschließend wurden die Schulanfänger und Schulanfängerinnen traditionell mit Gesang der Klasse 4 herzlich willkommen geheißen. Neben einigen musikalischen Darbietungen stellten sich die neuen ersten Klassen mit ihren Klassenlehrerinnen und dem Klassentier vor. Die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 2 überreichten dabei jedem der neuen Schulkinder ein kleines Präsent. Im Anschluss wurden alle Klassen zum Fototermin gebeten. Die 3. und 4. Klassen kehrten zurück in den Schulteil in der Bergstraße und erzählten über die Erlebnisse der Sommerferien.

 

 

 

Das Team der Grundschule „Am Hexenberg“ wünscht allen Eltern, Kindern und Kollegen einen erfolgreichen Start in das neue Schuljahr 2023/2024.


Die Schuleinführung am 19.08.23

„Endlich gehen wir zur Schule.“ Mit diesem Lied wurden am Samstag den 19. August 2023 die neuen Erstklässler der Grundschule „Am Hexenberg“ herzlich zur Schuleinführung begrüßt. In den ersten Reihen des Festsaals der Station 33 blickten 51 aufgeregte Kindergesichter hinauf zur Bühne, wo ihnen ein tolles Programm gezeigt wurde. Dieses wurde traditionell von den neuen Viertklässlern aufgeführt und lud nicht nur zum Mitmachen ein, sondern nahm auch die Angst vor dem herannahenden ersten Schultag. Besonders gut gefallen hat den Kindern aus den Klassen 1a, 1b und 1c als die selbst auf die Bühne gehen durften und von ihren Klassenlehrerinnen die toll gestalteten Zuckertüten entgegen nehmen durften. Alle drei Klassen sind anschließend mit einem Song, passend zu den Klassentieren, ausmarschiert. Die diesjährigen Erstklässler lernen mit einem Bücherwurm, einem Igel und einem Chamäleon. Ein erstes Klassenfoto von Foto-Oppitz rundete das ganze Programm ab. 


start in die vorbereitungswoche


Wir wünschen allen Kindern und Eltern erholsame Sommerferien mit unvergesslichen Momenten!

Das Team der Grundschule "Am Hexenberg" Bad Berka


Die zeit vor den sommerferien voller highlights


Abschied

Für viele ging ein Schuljahr zu Ende,

für manche die Grundschulzeit,

für eine die Zeit an der Grundschule "Am Hexenberg" und für eine andere sogar die Arbeitszeit als Pädagogin. 

Mit viel Lachen und Weinen verabschiedeten wir am Freitag alle Kinder unserer Grundschule in die Ferien, die Kinder der vierten Klassen an ihre neuen Schulen, Frau Schröter an ihren neuen Arbeitsplatz und

Frau Schneider in ihren wohlverdienten Ruhestand. 

 

Wir wünschen allen viel Erfolg, Freude und Gesundheit in ihrem neuen Lebensabschnitt. 


Zur feierlichen Verabschiedung unserer vierten Klassen gab es Tränen der Freude und des Abschieds. Mit einem emotionalen Programm aus Tänzen, Liedern und Musikstücken der Kinder verabschiedeten sich die "Großen" von unserer Grundschule und blickten auf eine aufregende Zeit zurück. Die Eltern verfolgten mit Stolz die Darbietungen ihrer Kinder im Kliniksaal Bad Berka. Auch die Klassenlehrerinnen ließen die letzten vier Jahre in ihren Ansprachen Revue passieren. 


bibliothek, kneippanlage und eisdiele

Die letzte Woche vor den Ferien nutzen viele Klassen für Exkursionen in und um Bad Berka. Die ersten Klassen dürfen am Montag und Dienstag einer spannenden Lesung von Frau Schönemann lauschen, die Bibliothek erkunden und spielerisch digitale Medien kennenlernen. Die Geschichte von Mala im Buch "Ich mag keine Bücher. Nie. Niemals. Nie" begeisterte alle Zuhörer, da sie vom Sinn des Lesens erzählt und von Frau Schönemann sehr anschaulich vorgetragen wurde. Nach einem Abstecher in der Kneippanlage gibt es für alle Kinder eine Kugel Eis. Vielen Dank an Frau Schönemann!


einweihung des neuen barfusspfades

Zur Einweihung des neuen Barfußpfades am Gottesbrünnlein durften unsere dritten Klassen dabei sein. Am 30.06. wurde die Erweiterung der Kneippanlage in der Nähe des Rhododendrongartens durch den Bürgermeister und den Forst eröffnet. Gebaut wurde der Pfad durch den Forst, die für die Grundschüler vier Stationen mit Aktivitäten zum Thema Wald vorbereitet hatten. Die Kinder durften sich im Zapfenzielwerfen, Nageln, Sägen und Teamspiel erproben. 

Auch der Kneippverein, die Zeitung und das Radio waren vor Ort. Die Kinder überraschten alle mit einem Kneipp-Lied, das sie instrumental begleiteten und unter Leitung von Frau Uschmann sangen. 

Natürlich durften alle den neuen Barfußpfad samt Kneippbecken ausprobieren und mit dem Bürgermeister mehrere Runden kneippen. Die Anlage ist vor allem bei diesem sommerlichen Wetter einen Besuch wert.